Anthony Bourdain schreibt Mord nach Rezept

28. Januar 2012 | Von | Kategorie: Amerikaner, Anthony Bourdain, Autor

Gastro Krimi von Anthony Bourdain

Anthony Bourdain absolvierte seine Ausbildung zum Koch am „Culinary Institute of America (CIA)“  und führte 10 Jahre lang die  Brasserie „Les Halles“ in New York. Einem breiten Publikum wurde er durch mehrere Fernsehserien bekannt. Bourdain schrieb auch mehrere Sachbücher und Krimis. Einer von ihnen ist „Mord nach Rezept.“ oder wie er im Original heißt „The Bobby Gold Stories„.

Anthony Bourdains spielt in einem Restaurant

Bobby Gold ist ein liebenswerter Kleinkrimineller. Nachdem er 10 Jahre im Gefängnis saß, ist er frei und bereit sich wieder eine geregelte  Arbeit zu suchen. Ohne auch nur den Versuch zu unternehmen einer ehrlichen Arbeit nachzugehen, heuert er wieder direkt bei den „harten Jungs “ als  Schläger und Knochenbrecher an, für die er schon früher gearbeitet hat.  Sein Arbeitsplatz ist ein Restaurant beziehungsweise ein Club, wo er nicht nur als Türsteher arbeitet.

Es ist nicht so, dass er den Job genießt er hat eigentlich ein gutes Herz, aber er ist gut in seinem Job und ein Mann muß seinen Lebensunterhalt verdienen. Er träumt davon sein Leben zu verändern.  Die Dinge ändern sich, als er Nikki trifft. Sie ist Köchin in dem Club, in dem Bobby als Türsteher arbeitet. Auch sie will nicht länger für den Mob arbeiten und will ebenso wie Bobby weg. Obwohl er weiß, dass es Ärger bringt, kann er nicht von ihr lassen und so verlieben sie sich ineinander.  Bobby Gold hat früher schon oft in Schwierigkeiten gesteckt , aber mit Nikki in seinem Leben, nehmen die Dinge eine andere Wendung  und plötzlich geht es um Leben oder Tod.

Anthony Bourdain schreibt eine klare Sprache

Anthony Bourdain schreibt eine klare Sprache,verschwendet wenig Zeit damit Charaktere aufzubauen. Dennoch sind seine Bücher auf eine ganz eigene Art unterhaltsam. Er ist ein Freund der klaren Worte. In seinen Krimis bekommt man durchaus einen Eindruck wie hart die Arbeit in einer Profiküche ist, sicher nicht der richtige Ort für sanfte Gemüter, besonders dann, wenn die Mafia den Laden führt.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar