Janet Evanovich: „Fearless Fourteen“

2. April 2013 | Von | Kategorie: Amerikanerin, Autorin, Heldin, Janet Evanovich, Stephanie Plum

Janet Evanovich läßt ihre Heldin Stephanie Plum eine Sängerin babysitten und Kautionsflüchtlinge jagen.

Im vierzehnten Band der Krimiserie von Janet Evanovich muß die Kautionsjägerin Stephanie Plum die  Sängerin Brenda Babysitten, die auf einer Promotiontour in Trenton Station macht. Stephanie Plum ist Kautionsjägerin bei ihrem Cousin Vinnie, der ein Kautionsbüro in Trenton, der Hauptstadt New Jerseys betreibt. In einem früheren Leben war sie Einkäuferin für Unterwäsche in einem Kaufhaus, doch nach ihrer Entlassung nahm sie den einzigen Job an, den sie finden konnte.

Janet Evanovichs Heldin Stephanie Plum babysittet die Sängerin Brenda

Stephanie wird von Lula, einer Ex-Prostituierten, Conny, der Büroleiterin des Kautionsbüros und Spross einer Mafiafamilie, dem mysteriösen Ranger, einem Ex-Elitesoldaten und Sicherheitsexperten und Joe Morelli, dem attraktivsten Cop der Stadt, unterstützt.

Im Band „Fearless fourteen“ wird Dom Rizzi, der Cousin von Cop Joe Morelli nach einigen Jahren Haft entlassen. Er hat vor Jahren eine Bank überfallen, aber nie verraten, wo er die Beute von neun Millionen Dollar versteckt hat. Doch nur eine Woche nach Doms Entlassung verschwindet er spurlos, wird seine Schwester und Morellis Cousine Loretta entführt und findet Morelli Leichen in seinem Keller.

Janet Evanovich hat wieder einen spannenden Plot gebastelt

Stephanie soll Loretta wegen eines bewaffneten Raubüberfalls festnehmen, doch bevor dies gelingt, wird Loretta entführt und man droht sie Stückweise zurück zu bringen, sofern die Entführer nicht das Geld aus dem Banküberfall bekommen. Da Loretta die allein erziehende Mutter eines Teenager Sohns ist, zieht Mario zu Onkel Joe. Schnell wird klar, dass die neun Millionen Dollar in oder in der Nähe von Joe Morellis Haus zu finden sind.

Joe Morelli erwischt mehrfach ungebetene „Gäste“ in seinem Haus, so dass er „Mooner“ einen Hippie, der in einem Bus lebt, beauftragt sein Haus zu bewachen. Einzige Qualifikation Mooners ist sein unschlagbar niedriger Preis. Das kann nur im Chaos enden. Parallel muß Stephanie auch noch Kautionsflüchtlinge jagen.

Das Buch von Janet Evanovich ist auch in der deutschen Übersetzung Kuss mit lustig: Ein Stephanie-Plum-Roman lustig, spannend und total chaotisch.


Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar