Janet Evanovich: „Finger Lickin‘ Fifteen“

1. April 2013 | Von | Kategorie: Amerikanerin, Autorin, Heldin, Janet Evanovich, Stephanie Plum

Janet Evanovich sucht im 15ten Band einen Mörder, muß Ranger helfen einen Maulwurf zu enttarnen und muß Kautionsflüchtlinge fangen.

Janet Evanovichs Heldin Stephanie Plum ist Kautionsjägerin in New Jerseys Hauptstadt Trenton. Sie arbeitet für ihren Cousin Vinnie, der ein Kautionsbüro betreibt. Stephanies Aufgabe ist es, diejenigen festzunehmen und der Justiz zu übergeben, die ihren Gerichtstermin verpasst haben. Da Stephanie ihren Job mit mehr Glück als Können betreibt, stehen ihr eine Reihe Freunde zur Seite. Meistens ist sie mit Lula einer korpulenten Ex-Prostituierten auf der Jagd nach Personen, die ihren Gerichtstermin verpasst haben. Lula trägt grellbunte Stretchminis, die mehrere Nummern zu klein sind, wer sie allerdings „fett“ nennt, dem droht sie meist mit Erschiessung. Für Internetrecherche und Hintergrundinformationen ist Conny, die bei Vinnie das Büro leitet, zuständig. Des weiteren wird sie immer wieder vom geheimnisvollen Carlos Manoso, der von allen nur Ranger genannt wird und der ein Sicherheitsunternehmen hat und von Joe Morelli, dem heißesten Polizisten der Stadt unterstützt.

Janet Evanovich hat immer wieder neue Herausforderungen für Stephanie Plum

Im fünfzehnten Band läßt Janet Evanovich Lula einen Mord beobachten. Lula überredet Stephanie an einem Barbecue teilzunehmen und dort den Mörder zu überführen und damit eine Millionen Dollar Belohnung einzustreichen. Gleichzeitig bittet Ranger Stephanie um Hilfe. Hat hat die Befürchtung, dass einer der Mitarbeiter seiner Sicherheitsfirma nicht ehrlich ist. In letzter Zeit gab es vermehrt Einbrüche in Objekte, die von Ranger bewacht werden. Das ging nur mit Insiderinformationen. Also hört sich Stephanie tagsüber bei „Rangman“ um und versucht etwas zu erfahren. Natürlich muß sie auch noch die üblichen Kautionsflüchtlicnge fangen, was sie dann abends macht, wenn sie nicht Lula oder Ranger unterstützt.

Janet Evanovich läßt Stephanie Plum die Fälle mit Intuition und Cleverness lösen

In diesem Band weicht Janet Evanovich von Stephanie Plums üblichen Glück und Unterstützung durch ihre Freunde ab. In dem Buch, dass auf deutsch übersetzt Kuss mit Soße: Ein Stephanie-Plum-Roman heißt, zeigt sie viel Geschick und weibliche Intuition und so ist sie diesesmal diejenige, die die Fälle löst.


Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar