Kommissar Jennerwein ermittelt zum vierten Mal im Alpenkurort

Der Musikkabarettist und Autor Jörg Maurer wurde 1953 in Garmisch-Patenkirchen geboren.

Maurer studierte Germanistik, Anglistik, Philosophie und Theaterwissenschaften. Seine Magisterarbeit schrieb er über Arno Schmidt. Nach dem Studium arbeitete er fünf Jahre als  Lehrer für Deutsch und Englisch  an verschiedenen Münchner Gymnasien und in der Erwachsenenbildung. An der Münchner Uni lehrte er zwei Semester lang Theatergeschichte.

Jörg Maurers Karriere als Kabarettist und Regisseur

Seit 1980 ist er als Regisseur, Kabarettist und Musiker an unterschiedlichen Münchner Kleintheatern tätig. Es folgten Radio- und Fernsehbeiträge, in den Jahren folgten rund 2000 Auftritte im deutschsprachigen Raum. Durch seine ehrgeizigen Tourneen  im In- und Ausland entwickelte er eine ganz eigene Form des „kultursatirischen Musikkabaretts“.

Seit 1991 moderierte er zahlreiche Radiosendungen für den Bayerischen Rundfunk ebenso für den WDR.  1994 übernahm es das ehemalige „theater k“ im Münchener Stadtteil Schwabing und  eröffnete  es als „Jörg Maurer’s Unterton“ wieder. 2002 begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten. Er gewann zahlreiche Preise. Er war unter Anderem Gast in den Shows „Ottis Schlachthof “ und „Süßtoff“ im BR Fernsehen.

Jörg Maurer wird zum gefeierten Krimiautoren

2009 erschien Maurers erster Kriminalroman „Föhnlage“. Im selben Jahr gab er die Leitung seines Theaters ab, in dem er nach wie vor als Gast auftritt. Es folgten weitere Krimis, „Hochsaison“ und „Niedertracht“ und „Oberwasser“. Im Jahr 2011 wurde sein erster Krimi um Kommissar Jennerwein im Auftrag des Bayerischen Rundfunks verfilmt.

Den Stil den Jörg Maurer in seinen Krimis pflegt, verrät den Kabarettisten. Hier wie dort überspitzt er die Charaktere oder er überzeichnet Situationen um auf bestimmte Eigenheiten der Alpenbewohner hinzuweisen. Das stößt bei den Bewohnern der Alpen und umliegender Regionen sicher nicht immer auf Begeisterung, für alle Anderen sie viele absurde Situationen allerdings urkomisch und eigentlich bestätigen sie zum Teil die Vorurteile die wir natürlich nicht haben.

Man kann Jörg Maurer auch life erleben. Bei seinen musikkabarettistischen Lesungen stellt er sein jeweils aktuelles Buch vor und singt mörderische Lieder außerdem spürt er am Klavier abgründig-schaurigen Motiven in der klassischen Musik nach.

Jörg Maurer hat verschiedene Preise gewonnen, unter Anderem Kunst- und Krimipreise und Preise als Kabarettist.