Der Cackleberry Club im Mittelpunkt der Geschehnisse

Der Cackleberry Club ist der Ort an dem die drei Freundinnen gemeinsam ihren Lebensunterhalt verdienen. Die Drei sind die  Freundinen Petra, Suzanne und Toni, die gemeinsam ein Lokal, mit angeschlossenem Buch- und Handarbeitsladen betreiben.

Der Cackleberry Club serviert die besten Eierspeisen

„Eggs in Purgatory“  im Original oder „Eier im Fegefeuer“ so der etwas martialische Name einer beliebten Eierspeise im Cackleberry Club vor den Toren von Kindred. Genau so heißt der erste Fall der drei Freundinnen, geschrieben von der amerikanischen Autorin Laura Childs. Die drei haben sich zusammengetan, da Sie alle allein stehend und jenseits der 40 und weil sie ihr Geld mit etwas verdienen wollen, was ihnen Spaß macht. Suzanne ist Arztwitwe und Hundbesitzerin, Toni ist fast geschieden und Petras Mann lebt in einem Pflegeheim. So hat jede ihre eigenen Probleme. Gemeinsam versuchen sie ihren Alltag zu meistern. Das Cafe läuft gut, die Gäste lieben das Essen und die Kasse klingelt. Eigentlich könnte alles so schön sein, doch dann wird  der örtliche Rechtsanwalt vor ihrem Restaurant tot aufgefunden. Lag es am Essen, dass er gerade zu sich genommen hat, starb er einfach eines natürlichen Todes oder war es Mord?

Die Damen vom Cackleberry Club lösen Mordfälle

Der örtliche Sheriff, der nicht allzu oft mit ungeklärten Todsesfällen zu tun hat, wirkt etwas überfordert, so dass die Freundinnen sich gezwungen sehen, ihn zu unterstützen, um ihren Traum vom eigenen Lokal zu retten.  Doch bevor die Leiche ganz kalt ist, kommen neue Probleme auf den Cackleberry Club zu, die seine Existenz massiv bedrohen. Die Gefahr droht durch den Gemeinderat von Kindred.

Suzannes verstorbener Mann war Mitglied im örtlichen Städteplanungs Komitees und es scheint (private?) Verbindungen zwischen ihm und einer Sekte zu geben. Diese Erkenntnisse erschüttern die drei Frauen, doch sie halten zusammen und bringen Licht ins Dunkel. Es geht nicht nur um das weitere Fortbestehen des Cackleberry Clubs sondern auch darum, ob Suzannes Ehe eine Lüge war.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.