Aurelio Zen ermittelt in ItalienAurelio Zen ist der Held, genauer gesagt Anti-Held einer Krimiserie des englischen Autoren Michael Dibdin. Bereits sein erstes Buch über den Kommissar gewann einen Krimipreis, den „Gold Dagger“. Diese Serie gewährt einen durchdringenden Einblick in die weniger sichtbaren Aspekte der italienischen Gesellschaft der letzten zwanzig Jahren. Die früheren Bücher haben eine Leichtigkeit, die allmählich düsterer wird.

Aurelio Zen löst Fälle in ganz Italien

Als sprunghaft, emotional und nur allzu menschlich wird Aurelio Zen beschrieben. So reist er für seinen Job quer durchs Land um ungeklärte Kriminalfälle zu lösen., dabei muß er sich nicht nur ständig auf neue Kollegen und Situationen einstellen, sondern auch immer wieder wechselnden politischen Verflechtungen anpassen. Die Serie spielt in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts in verschiedenen Städten und Regionen Italiens. In vielen Gegenden sind die Menschen verschlossen sogar feindselig gegenüber Fremden, selbst wenn diese aus dem eigenen Land stammen und besonders wenn sie Polizisten sind.

Er wird als ein Mann mittleren Alters beschrieben, im ersten Band „Ratking“ so um die fünfzig, in der Verfilmung allerdings erst um die vierzig. Als wir ihn im ersten Band kennenlernen ist er schon etwas erschöpft und kann auf eine lange Karriere bei der Staatspolizei in  leitender Position zurückblicken.

Aurelio Zens teilweise fragliche Ermittlungsmethoden

Aurelio Zen ist stets bereit radikale zum Teil sogar halbwegs illegale Methoden anzuwenden, wenn es dazu beiträgt, einen Fall zu lösen. Zerrissen ist er zwischen den Bedürfnissen seiner alten Mutter , seiner Freundin und seinem Job, die oft nicht miteinander vereinbar sind. So nimmt er manchmal nur deshalb einen Fall an um dem Druck der häuslichen Anforderungen zu entfliehen. Trotz aller mmenschlichen Schwächen hat er das Herz auf dem rechten Fleck und er tut sein Bestes, um einen Sinn in dem zu sehen, was auf ihn zukommt, selbst wenn ihm dies allzu oft schwierig erscheint.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.