Kay Scarpettas erster Fall

Patricia Cornwell wurde am 9. Juni 1956 in Miami  in Florida geboren. Sie ist mit Harriet Beecher Stowe, der Autorin des Romans „Onkel Toms Hütte“ verwandt. Cornwell war begeisterte Tennisspielerin und bekam ein Stipendium für das Davidson College.

Patricia Cornwells Kindheit und Jugend

Patricias Eltern trennten sich als sie fünf Jahre alt war. Die Mutter zog mit ihren 3 Kindern nach North Carolina. Hier gründete sich ihre lebenslange Freundschaft zu Prediger-Gattin Ruth Graham.

Patricia Cornwell begann bereits mit neun Jahren mit dem Schreiben. Später entdeckte sie ihr Liebe zum Tennisspiel. Sie war talentiert und so war sie dank ihres Stipendiums  eine der ersten weiblichen Studentinnen des Davidson Colleges.

Auf Anraten ihrer mütterlichen Freundin Graham studierte sie Literaturwissenschaften. Nach dem Studium arbeitete Patricia Cornwell als Journalistin in verschiedenen Resorts. Als Gerichtsreporterin gewann sie mehrere Preise.

Sie begann kleine Romane zu schreiben, dafür fuhr sie als Hilfspolizistin auf Streife. 1980 heiratete sie den 14 Jahre älteren Englisch Professor Charles Cornwell, von dem sie sich nach einigen Jahren wieder scheiden ließ. Sie schrieb eine Biographie über ihre Freundin. Das Buch war ein Erfolg. Während sie überlegte wie ihre weitere Karriere aussehen soll, arbeitete sie als Informatikerin am gerichtsmedizinischem Institut und im freiwilligem Polizeidienst. Sie entschied sich in Zukunft Krimis zu schreiben.

Patricia Cornwells kommerzieller Erfolg mit ihren Krimis

Ihre ersten Manuskripte wurden abgelehnt, doch als sie die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta zur Hauptperson machte kam langsam die Wende. Bei einer Signierstunde ihres erster Kay Scarpetta Romans „Postmortem“ kam nicht ein Interessent, trotzdem gewann sie für dieses Buch den Edgar, Creasey, Anthony, Macavity und den französischen Prix du Roman d’Aventure innerhalb eines Jahres, was vorher noch keinem gelang. Diese Signierstunde war zum Glück nicht symptomatisch und so schlug er ein wie eine Bombe. Sie wurde weltweit veröffentlicht und gewann zahlreiche Preise. Ihre Bücher wurde in 36 Sprachen übersetzt und in mehr als 120 Ländern wurden etwa 100 Millionen Bücher verkauft.

Patricia Cornwell ist eine großzügige Spenderin im Kampf gegen Analphabetismus, für die Ausbildung von Rechtsmedizinern und für ihr ehemaliges College.

Ihre homosexuellen Neigungen waren nie ein großes Thema, erst als sie 2005 Dr. Staci Gruber heiratete, engagierte sie sich mehr für die Rechte homosexueller Frauen.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.