Claire DeWitt - die beste Detektivin der Welt

Für Claire DeWitt ist folgender Satz Motto und Mantra:„Nur ein Narr sucht nach Antworten. Der Weise Detektiv sucht nur Fragen.“ Dieses kryptische Statement klingt eher nach einem Tibetischen Mönch als nach einem französischen Detektiv. Als Heldin in Sara Grans Krimi “ Die Stadt der Toten“ wird Claire DeWitt beauftragt einen verschwundenen Bezirksanwalt aufzuspüren. Die Vermutung: Der Mann ist dem Hurrikan Katrina zum Opfer gefallen. Oder gibt es eine andere Erklärung?

Claire DeWitts praktische Ausbildung

Claire DeWitt studiert seit ihrer frühesten Jugend  die Bibel der Privatdetektive: Détection– das Handbuch des genialen und mysteriösen französischen Meisterdetektivs Jacques Silette. Nachdem sie das heimatliche New York verlassen hat, läßt sie sich von Detektivin Constance Darling ausbilden, der Schülerin und Geliebten von Silette. Als Constance in New Orleans ermordet wird, stürzt das Claire DeWitt in ein tiefes Loch. Claire DeWitt ist keine durchschnittliche Privatdetektivin und jetzt auch noch die Beste der Welt. Claire nutzt ihre Instinkte, die Constance bei ihr geschärft hat, nutzt auch ihre Träume, bewusstseinserweiternde Kräuter, Qigong-Münzen, Drogen und Orakel aller Art und natürlich das oben erwähnte Detektivhandbuch. Wenn Claire die Fälle ihrer Klienten ermittelt, löst sie auch ihre eigenen. So recherchiert sie unter Anderem den Mord an ihrer Mentorin und das Verschwinden einer Jugendfreundin aus Brooklyn. In einem Interview mit dem Nachrichtensender CNN sagte Gran, dass DeWitt autobiographische Züge trägt. Sie und Claire sind in Brooklyn aufgewachsen, doch anders als Sara hat Claire vor fast nichts Angst, zum Einen weil sie tapfer ist und zum Anderen weil sie ihr Leben nicht besonders schätzt. Claire ist der Typ von Mensch, der alles auf die harte Tour lernen muß. Claire DeWitt behandelt alle Menschen gleich und sie begegnet einem obdachlosen Kid mit dem gleichen Respekt oder Disrespect wie einem Senator in Washington. Einen Eindruck vom Buch der Amerikanerin bekommt man auf der Webseite des Verlages Droemer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.