Sara Gran - Autorin der besten Detektivin der Welt

Sara Gran sagte mal auf die Frage ob sie hauptberuflich schreibe und davon leben könne,  dass sie zum Glück Schriftstellerin geworden sei und davon auch gut leben könne,  denn es gäbe nichts, womit sie so viel Geld verdienen könne und dass ihr so viel Spaß macht wie das Schreiben.

Sara Gran auf ihrem Weg zum Erfolg

Sara Gran wurde 1971 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Sie lebte dort bis 2004. Danach reiste sie  durch Amerika und wohnte unter Anderem in New Orleans und Miami.  Nachdem sie sich auf ausgedehnten Reisen die Staaten ansah, ließ sie sich in Nordkalifornien nieder.

Bevor Sara Gran hauptberuflich mit dem Schreiben begann, arbeitete sie in den unterschiedlichsten Berufen, allerdings hatten sie alle immer mit Büchern zu tun. Mal arbeitete sie in großen Buchläden, mal verkaufte sie selbstständig alte und wertvolle Bücher.  Gefragt warum sie Schriftstellerin geworden sei, antwortete sie: „Ehrlich, ich weiß nicht, warum mir das passiert ist.  Es ist ein merkwürdiges Leben, aber ich mag es.“ Auf die Frage woher sie denn ihre Ideen für ihre Bücher nehme, antwortet sie, dass es ihr nicht an Ideen mangele. Leider seien die meisten schlecht, die Aufgabe sei es nun die guten herauszufiltern und zu Papier zu bringen.

Auf die Frage nach Büchern und Autoren die sie beeinflussen nennt sie solche, die sehr direkt schreiben, die sich nicht in ellenlangen Beschreibungen verlieren, die also einen ähnlichen Stil pflegen wie sie selbst. Auf die Frage welche historische oder fiktive Person sie gerne kennenlernen würde, antwortet sie sehr diplomatisch, dass sie zunächst einmal die Menschen kennenlernen möchte, die sie bereits kennt.

So scheinen alle ihre Antworten immer ein wenig mysteriös zu sein, lassen Raum zur Interpretation. So empfiehlt sie dem Leser ein Buch zu lesen, das sie selbst in einem Zeitraum von über einem Jahr gelesen hat. Sie las jeden Tag nur ein oder zwei Sätze und benötigte danach Zeit, diese zu verstehen.

Ihr zweiter Claire DeWitt Krimi wird in San Francisco spielen.

Die Autorin hat bislang vier Bücher veröffentlicht, die in rund 15 Sprachen übersetzt wurden.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.